Webseite des Bündnisses
"Rente zum Leben"

 

Home

Flugblätter
Broschüren

Berichte
Aktivitäten

Bestellungen

Impressum

 

Presseerklärungen,
Zeitungsartikel, etc.

Berichte von Aktionen, Veranstaltungen

Vorsorgelüge-Newsletter

http://www.vorsorgeluege.de

Internationales

  • Labournet berichet über Proteste gegen Renten"reform" in Nicaragua
    Aufgrund der anhaltenden Massenproteste wurde die "Reform" der Sozialversicherungen vorerst gestoppt.

  • Proteste gegen Rentenreform in Russland
    „Laut den Plänen der russischen Regierung soll das Rentenalter für Männer schrittweise um fünf Jahre auf 65 und für Frauen um acht Jahre auf 63 steigen. Das klingt verglichen mit hiesigen Maßstäben nicht besonders hoch, laut neueren Daten liegt die durchschnittliche Lebenserwartung bei Männern in Russland jedoch bei nur 66,5 Jahren. »40 Prozent der russischen Männer und 20 Prozent der russischen Frauen werden keine 65 Jahre alt«, werden Gewerkschaften zitiert. Eine Anhebung des Rentenalters bedeute faktisch, dass viele einfach gar keine Rente mehr bekämen.“

Verschiedenes

Anträge an den
IGM-Gewerkschaftstag 2019

Der „Seniorenaufstand“ - ein Koordinierungskreis gewerkschaftlicher Seniorenpolitiker in Norddeutschland – hat Anträge für den Gewerkschaftstag der IGM 2019 erarbeitet. In einem Rundschreiben heißt es dazu:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir, Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter im Norden der Republik, waren fleißig. Als Koordinierungskreis von Seniorenpolitikern haben wir Antragsvorschläge für die Gewerkschaftstage im nächsten Jahr erarbeitet. Die wollen wir euch hiermit zur Verfügung stellen.
Der Kampf für einen menschenwürdigen Lebensabend ist von sehr großer gesellschaftlicher Bedeutung. Er geht vor allem die Jungen an, weil ihnen millionenfache Unterversorgung und Armut im Alter drohen.
Wir wünschen uns angeregte Diskussionen in euren Arbeitskreisen und gute Beschlüsse in den Delegiertenversammlungen.
Die Antragstexte sind alle auf den IG Metall Gewerkschaftstag gemünzt, können aber durch leichte Änderungen in der Kopfzeile auch für andere Organisationen verwendet werden. ...
Wir sind ein Koordinierungskreis gewerkschaftlicher Seniorenpolitiker in Norddeutschland. Kommen aus den Gewerkschaften IG Metall, ver.di, GEW, IG BAU und EVG und aus vielen Städten (von Flensburg bis Goslar, von Oldenburg bis Berlin). Unsere Absicht ist, gewerkschaftspolitische Ziele im Seniorenbereich zu erarbeiten, die Meinungsbildung zu unterstützen und Aktivitäten für die Durchsetzung zu verabreden. Wir sehen uns keinesfalls als Konkurrenz zu bestehenden Strukturen in unseren Organisationen, wollen diese allerdings beleben. Wir haben uns vor drei Jahren den Titel „Seniorenaufstand“ gegeben.
Es wäre schön, wenn wir Rückmeldungen von euch erhielten.


Mit kollegialen Grüßen
Für den Koordinierungskreis
Reiner Heyse


Wir dokumentieren die ausformulierten Anträge hier:

Anträge_IGM-Gewerkschaftstag.pdf

 

Seite nach oben